vkp-logo

27. Videokunst Förderpreis Bremen
The 27th Bremen Award for Video Art (For English version see below.)


Ausschreibung 2021
Mit einem Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro ermöglicht das Filmbüro Bremen die Herstellung und Präsentation von mindestens zwei Videokunstprojekten. Willkommen sind alle Facetten: klassische, (non)lineare, audio-visuelle Projektideen, solche mit Installationscharakter sowie all jene, die sich an den Grenzen der Medienkunst bewegen.
Gefördert werden ausschließlich Projekte, die bisher noch nicht realisiert wurden.
Einer der Förderpreise ist einem Bremer Projekt (d.h. Künstler*in lebt derzeit in Bremen) / Projekt mit Bremenbezug (thematischer Bezug/Drehort) vorbehalten.
Die Präsentation der mit Hilfe der Preisgelder realisierten Projekte findet in Bremen statt. Hierfür ermöglicht das Filmbüro 2022 eine Ausstellung der Preisträgerarbeiten, traditionell in einem der renommierten Bremer Museen oder Ausstellungshäuser. Für die Ausstellung 2022 sind die Museen Böttcherstraße unser Kooperationspartner:
www.museen-boettcherstrasse.de
Zur Teilnahme eingeladen sind Künstler_innen aus dem deutschsprachigen Raum und den Bremer/Bremerhavener Partnerstädten. Studierende sind willkommen. Es gibt keine Altersbeschränkung. Mindestens einen der beiden Preise vergibt die Jury an Bewerber_innen aus Bremen, Bremerhaven oder deren Partnerstädten (Besançon, Cherbourg, Dalian, Gdansk, Durban, Frederikshavn, Grimsby, Haifa, Izmir, Kaliningrad, Pori, Riga und Szczecin).
Die Einreichung sollte in deutscher Sprache erfolgen, ist aber auch in englisch zulässig. Es kann jeweils nur ein Konzept vorgelegt werden. Die Preise werden von einer jährlich wechselnden, unabhängigen Fachjury vergeben.

Einsendeschluss: Sonntag, 28.02.2021

Bitte schicken Sie uns Ihre Einreichung ausschließlich über das Einreichformular und fassen Sie Ihre weiteren Unterlagen zur Bewerbung in EINER PDF-Datei zusammen.
Senden Sie uns:
- das ausgefüllte und gespeicherte Anmeldeformular inkl. kurzer Projektbeschreibung (max. drei Sätze) und Verweis auf ein Referenzprojekt im Internet (Youtube, vimeo o.ä.; ggf. passwortgeschützt).
Außerdem ein eigenes PDF-Dokument mit:
- einer detaillierten Projektbeschreibung (als Text oder als kommentierte Bildstrecke, Skizze, Animation o.Ä.)
- Auflistung der für die Ausstellung der Arbeit nötigen Geräte (bei installativen Arbeiten zusätzlich auch eine Aufbauskizze)
- grobem Kostenplan
- einer Biografie und Werkübersicht (Kurzfassung).
Hinweis: Akzeptiert zur Einreichung wird ausschließlich EINE PDF-Datei, bitte benennen Sie die Datei mit Ihrem NAMEN. Die Dateigröße darf 5 MB nicht überschreiten. Es kann nur eine Datei gesendet werden.


The 27th Bremen Award for Video Art


Call For Entries 2021
The Filmbüro Bremen supports the realisation and presentation of at least two video art projects with prize money amounting to a total of 10.000 Euro. We welcome all facets of video art: classical, (non)linear, audiovisual project ideas, those with a focus on installation, as well as ideas that challenge the boundaries of media art.
Exclusively as of yet unrealised projects are eligible for funding.
One of the awards is reserved for a project with ties to Bremen (i.e. the artist currently lives in Bremen, the subject matter is related to Bremen, the shooting location is in Bremen etc.).
The prize money shall be used for the realisation of the artistic concept. The selected works will first be exhibited in Bremen. Towards this means, the Filmbüro helps to organise an exhibition of the award winning works in 2022. The exhibition traditionally takes place in one of Bremen's prestigious museums or galleries. For the exhibition in 2022, the Böttcherstraße Museums are our cooperation partner:
www.museen-boettcherstrasse.de
Video artists from all German-speaking countries, as well as those from Bremen's or Bremerhaven's twin cities are invited to apply. Students are welcome. The call is not age-restricted. The jury will award at least one of the prizes to an applicant from Bremen, Bremerhaven or their twin cities (Besançon, Cherbourg, Dalian, Gdansk, Durban, Frederikshavn, Grimsby, Haifa, Izmir, Kaliningrad, Pori, Riga and Szczecin). Applications must be submitted in German or English. Each applicant can only submit one concept. The prizes will be awarded by an independent jury.

Deadline for applications: Sunday, February 28th 2021

Please send us your submission only by using the submission form and summarize your other application documents in ONE PDF file.
Submit the following:
- the saved and completed application form including a synopsis (max. 3 sentences) and a link to one reference project on the internet (youtube, vimeo, etc.; password-protected links are welcome).
In addition, ONE separate PDF file with:
- a detailed description of the project (as text or annotated photo spread, sketch, animation, etc.)
- budget plan (approximate)
- list of equipment that will be needed for the exhibition of your work (and - if applicable – an installation drawing)
- biography and videography of the artist (summary)
Note: We accept only ONE PDF file per submission, please rename the file with your NAME, the file size must not exceed 5 MB.


Einreichformular 27. Videokunst Förderpreis Bremen // Submissionform 27th Bremen Award for Video Art

Bitte geben Sie nur gültige Zeichen ein // Please enter only valid characters (A-Z, a-z, 0-9 : ? , - ( + . ) / & * $ % Leerzeichen // Spaces).

Eine eigene PDF-Datei anhängen // Attach one individual PDF file *
Max. 5MB! Bitte keine Sonderzeichen im Dateinamen verwenden! // Please no special characters in file name!

* Pflichtfelder // Mandatory fields

Der Dateitransfer kann je nach Dateigröße einige Minuten in Anspruch nehmen. Nach Eingang Ihrer Einreichung erhalten Sie umgehend eine Bestätigungsmail. // The file transfer may, depending on the file size, take several minutes to complete. Once we received your submission, you will receive a confirmation email.

Sollten Sie Probleme beim Ausfüllen des Formulars haben, kontakten Sie uns bitte unter: // If you have any problems completing the form, please contact us at: vkp(at)filmbuero-bremen.de

Die Einreichung eines Konzeptes bedeutet die Anerkennung des Reglements. Im Zweifelsfall gilt die deutschsprachige Fassung. // The submission of a concept involves the acceptance of the regulations. In the case of any discrepancies, the German version takes precedence.

logos

Unterstützt durch // Supported by: Senator für Kultur Bremen
In Kooperation mit // In cooperation with: Künstlerinnenverband Bremen, GEDOK